MonatJanuar 2015

Firefox 35 – Der Tod des Firefox Sync 1.4

Mozilla hat leider Ernst gemacht. Ab Version 29 des Firefox- Browsers wurde Sync 1.5 eingeführt, welches sich allerdings nicht selber hosten lässt. Bestehende Synchronisationen mit Sync 1.4 sollten aber weiterlaufen. Ich hatte in der Vergangenheit ein wenig rumgetrickst, um weiterhin meine Browser mit meinem eigenen Owncloud Firefox Sync zu synchronisieren (s. Beitrag weiter unten).

Diese Möglichkeit besteht seit Firefox 35 nun nicht mehr! Hier werden reproduzierbar bestehende Synchronisationen beendet, man wird dazu gezwungen Sync 1.5, welches bei Mozilla gehostet wird, zu nutzen. Aus Datenschutzgesichtspunkten ein Supergau, womit zumindest für mich diese Funktion gestorben ist.

Schade eigentlich. Aber Mozilla hat ja angekündigt, in Zukunft wieder selbst zu hostende Sync- Server möglich zu machen. Wer weiß, wann das kommt. Ich werde jedenfalls mal nach Alternativen suchen.

iTunes App zurückgeben

Geht mittlerweile auch einfach 🙂

Nachdem ich für mein Owncloud die App Cloudnotes gekauft hatte musste ich leider erkennen, dass diese nicht owncloud 7 unterstützt.

Also „reportaproblem.apple.com“ aufrufen und mit der Apple-ID und Passwort anmelden.

Artikel auswählen => „Problem melden“. Hier muss dann eine kurze Begründung geschrieben werden, warum man die App zurückgeben möchte.

Anschließend nur noch auf „Senden“ klicken und kurz darauf erscheint der Status „Rückerstattet“. Die Kosten werden daraufhin gutgeschrieben.

Owncloud 7 bei all-inkl.com – Owncloud Kampf? Owncloud Krampf?

Ich habe Owncloud nun schon ein bisschen im Test, ich glaube seit ungefähr Owncloud 5. Von der Idee her eigentlich eine tolle Geschichte, leider aber sehr anfällig. Schon damals funktionierte der integrierte Updater wenig zuverlässig, so dass ich mein Owncloud auf den aktuellen Stand hielt, indem ich das aktuelle Owncloud- Paket einfach über die bestehende Installation drüberbügelte. Das funktionioerte zunächst auch ganz gut, bis plötzlich das Update auf Owncloud 7 kam. Seit dem wollte mein Owncloud Client nicht mehr so, wie er wollte.

Er synchronisiert einfach nicht mehr mit der Meldung: „No e-tag received from server, check proxy/gateway.“ Auch nach mehrfacher Recherche war der Fehler nicht wirklich zu beheben. In vielen Owncloud- Foren mit Leidensgenossen kam letztendlich dabei raus: Der Fehler kann viele Ursachen haben! Wow.

Nun gut, da das ganze bei mir mit nicht so wichtigen Daten läuft habe ich es zuerst einfach mal so gelassen => Ich kann ja online darauf zugreifen.

Nach dem letzten Update auf 7.0.4 lief dann allerdings gar nichts mehr. Berechtigungsprobleme, die Seite konnte gar nicht mehr geöffnet werden. Über FTP konnte ich den http User keine Berechtigungen geben, ich entschloss mich, das Ganze mal frisch wieder aufzusetzen.

Gar nicht so einfach: all-inkl.com bietet über das KAS die Möglichkeit an, owncloud drüberzubügeln. Gesagt, getan. Lief. Zumindest zum Teil. Mein Mozilla Sync Server verweigerte den Dienst. Die App konnte ich nicht aktivieren, da die Datenbanktabelle schon vorhanden ist. Dasselbe mit der Bookmark- App. (bislang allerdings ungenutzt.)

Export => Tabellen löschen, Aktivieren => Daten import schien aber zu funktionieren (hoffe ich). Mein zusätzlicher Kalender war verschwunden und war auch in dem Datenbank- Backup nicht auffindbar – komisch.

Nun ja, all-inkl.com hatte aber auch nicht die aktuelle Version draufgepackt, sondern 7.0.1 – also Update auf 7.0.4. Nichts lief mehr! Wieder Probleme mit Berechtigungen! Der Link auf das Hilfedokument brachte keine Hilfe, da dort nur beschrieben wird, was ich anstellen muss, wenn ich owncloud auf einem eigenem Server laufen habe.

Nachdem ich mit den Berechtigungen rumgepult habe kam nach erfolgreichem Update über den Updater (!!!) dann beim Updaten der Datenbank eine Meldung, dass das Skript aufgrund von einem Cross- Site- Scripting- Verdacht abgebrochen wurde. *kopfschüttel*

Nach vielen gerauften Haaren 2 Tage später fand ich dann endlich Hilfe.

Unter http://www.hyperraumumgehungsstrasse.de/699/owncloud-7-0-2-bei-all-inkl-com-mit-ssl fand ich eine gute Anleitung und auch https://all-inkl.com/wichtig/anleitungen/kas/tools/administrative-werkzeuge/besitzerrechte-aendern-chown-auf-wwwrun_109.html war hilfreich.

 


 

Unter http://www.hyperraumumgehungsstrasse.de/699/owncloud-7-0-2-bei-all-inkl-com-mit-ssl half mir dann Folgendes: (ich zitiere mal…)

… Der erste Schritt: Einloggen ins KAS-Backend ;-)

Subdomain anlegen / SSL-Proxy aktivieren

Einloggen unter https://kas.all-inkl.com/ und dort eine entsprechende Subdomain für die OwnCloud anlegen. Ich habe mich für “oc.meinedomain.de” entschieden. OC steht dabei natürlich für “OwnCloud”.

Unteraccount -> allinkl-unteraccount ->

allinkl-unteraccount-subdomain

“Als Subdomain” auswählen und  die entsprechenden Daten eingeben, die ihr euch wünscht (Speicherplatzkontingent, FTP-User, eMail-Adressen, Datenbanken (eine mindestens!) etc pp.). Wenn die Subdomain erstellt ist, könnt ihr euch mit den neu generierten Benutzerdaten  unter https://kas.all-inkl.com/ erneut einloggen und den SSL-Proxy aktivieren. Das funktioniert unter “Subdomain” und dort “Bearbeiten”

allinkl-subdomain-ssl1

In der folgenden Ansicht den SSL-Proxy aktivieren:

allinkl-subdomain-ssl2

Speichern. Fertig.

OwnCloud-Installation

Der nächste Schritt ist die eigentliche Installation der OwnCloud über das Installations-Tool von ALL-Inkl.

allinkl-software-installation-owncloud

Hier wählt ihr die Software aus, als Domain die neu erstelle Subdomain und ihr könnt euch die Zugangsdaten zu der Software an eine eMail-Adresse senden lassen.

Zurück ins Backend über https://kas.all-inkl.com/. Dort habt ihr auch die Möglichkeit per FTP auf euren Server zuzugreifen. “Aktion -> Login”. Im FTP-Webbrowser navigiert ihr zu eurer “oc.meinedomain.de -> config -> config.php”. Diese config.php wird editiert und folgendes hinzugefügt:

‚overwritehost‘ => ’ssl-account.com‘,
‚overwriteprotocol‘ => ‚https‘,
‚overwritewebroot‘ => ‚/oc.meinedomain.de‘,
‚overwritecondaddr‘ => ‚^111.111.111.111$‘,
‚forcessl‘ => ‚true‘,

allinkl-subdomain-ssl3-1

Die IP-Adresse Eures Account bekommt ihr wieder im KAS-Backend.

allinkl-subdomain-ssl4

Diese Änderung bewirkt den erzwungenen Zugriff über SSL, die automatische Verbindung und den Redirect über euren SSL-Proxy, auch wenn ihr nur http://oc.meinedomain.de aufruft.

Besitzrechte

Über die Besitzrechte kann die OwnCloud selbst Updates durchführen. Wir müssen die Besitzrechte hier auf den PHP-User stellen. Das entspricht dem Prozess, mit dem die OwnCloud auf dem Server ausgeführt wird (www-data).

https://all-inkl.com/wichtig/anleitungen/kas/tools/administrative-werkzeuge/besitzerrechte-aendern-chown-auf-wwwrun_109.html

Wenn man diese Besitzrechte nicht ändert, kommen entweder interessante Fehler wie

allinkl-subdomain-rewrite

oder echte aussagekräftige Fehler, dass einfach die Rechte zum Schreiben fehlen. Werden alle Rechte einmal angefasst mit dem Tool von All-Inkl, läuft die OwnCloud auch bei Updates rund. Wenn da nicht die Sache mit…

“Possible CSRF attack. Connection will be closed”

…wäre. Egal wie oft ihr das Setup erneut aufruft, es kommt immer wieder diese Fehlermeldung. Problemlösung: Cookies löschen, anderen Browser verwenden und keine weiteren Ewigkeiten mit dem Fehler verschwenden :-/.

Das Update auf 7.0.2 ist dann auch relativ einfach. Ihr loggt euch mit dem “admin”-User in eure OwnCloud ein http://oc.meindomain.de, geht auf “admin” -> dropdown -> “Administrator” -> “Update” -> “Update-Center” und dann auf “Update durchführen”. Anweisungen folgen, hoffentlich ohne Fehlermeldungen, fertig.


 

Läuft! Super Anleitung!

Owncloud- Client läuft. Check!

Kalendersync mit dem iPhone läuft:

http://doc.owncloud.org/server/4.5/user_manual/sync_ios.html

iOS – Synchronize iPhone/iPad

Synchronizing the Calendar

  1. Open the settings application.
  2. Select Mail, Contacts, Calendars.
  3. Select Add Account.
  4. Select Other as account type.
  5. Select Add CalDAV account.
  6. For server, type ADDRESS/remote.php/caldav/principals/username (Important: Don’t include http:// or https://)
  7. Enter your username and password.
  8. Select Next.
  9. If your server does not support SSL, a warning will be displayed. Select Continue.
  10. If the iPhone is unable to verify the account information, read the Troubleshooting paragraph on this page. If that doesn’t help, try to turn off SSL (not recommended):
    • Select OK.
    • Select advanced settings.
    • Make sure Use SSL is set to OFF.
    • Change port to 80.
    • Go back to account information and hit Save.

Your calendar should now be visible in the Calendar application (may take a few moments).

Synchronizing the Address book

  1. Open the settings application.
  2. Select Mail, Contacts, Calendars.
  3. Select Add Account.
  4. Select Other as account type.
  5. Select Add CardDAV account.
  6. For server, type ADDRESS/remote.php/carddav/principals/username (Important: Don’t include http:// or https://)
  7. Enter your username and password.
  8. Select Next.
  9. If your server does not support SSL, a warning will be displayed. Select Continue.
  10. If the iPhone is unable to verify the account information, read the Troubleshooting paragraph on this page. If that doesn’t help, try to turn off SSL (not recommended):
    • Select OK.
    • Select advanced settings.
    • Make sure Use SSL is set to OFF.
    • Change port to 80.
    • Go back to account information and hit Save.

Now should now find your contacts in the address book of your iPhone (may take a few moments).

Owncloud News zickte zuerst auf rum, man musste es es per Hand installieren.

So, nun läuft alles, aber mein Vertrauen ist irgendwie ein bisschen dahin. Wenn der Updateprozess so anfällig ist, ist schlimmstenfalls wieder viel Aufwand notwendig um das Ganze wieder zm Laufen zu bekommen. Die Foren helfen häufig nicht viel, da owncloud auf so vielen unterschiedlichen Systemen eingesetzt werden.

Nochmal 2 Tage owncloud- Update mache ich jedenfalls nicht mit! Ansonsten versuche ich dennoch mal ein wenig mehr zu nutzen.

 

P.S. Ach ja, die NewsApp wollte dann doch nicht so richtig. Hatte nur einmalig News gesammelt, danach nicht mehr. Hier konnte man Abhilfe schaffen, indem man im KAS einen Cronjob auf die cron.php einrichtet und Owncloud so einstellt, dass es per webcron aktualisieren soll.